Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 19.01.21 20.45 Uhr Teckstrasse Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem Kellerbrand in der Teckstrasse gerufen. Die Hausbewohner wurden durch den Lärm eines Rauchwarnmelders auf das Feuer in UG aufmerksam. Aufgrund der starken Rauchentwicklung führten eigene Löschversuche nicht zum erhofften Erfolg. Nach Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeugs drang kurze Zeit später ein Trupp unter schwerem Atemschutz in das Untergeschoß vor und konnte den Brand mithilfe eines mitgeführten Feuerlöschers ersticken. Wegen der offenen Bauweise der Wohnung waren jedoch nahezu die kompletten Räumlichkeiten durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen worden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden verbrannte Gegenstände ins Freie verbracht und die Wohnung noch mit dem Hochleistungslüfter der Feuerwehr durchlüftet, um  so einen Großteil des Rauchs aus der Wohnung entfernen zu können. Weitere sich auf der Anfahrt befindende Feuerwehrkräfte aus Göppingen konnten Ihre Anfahrt abbrechen und zu Ihrem Stützpunkt zurückkehren. Die drei Bewohner wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht. Als Brandursache wird ein technischer Defekt an einem Elektrogerät (Raumluftentfeuchter) vermutet.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 4.11.20 10.30 Uhr Hetzengasse Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde durch die Polizei zu einer Türöffnung in die Hetzengasse gerufen. Die Mitarbeiterin eines ambulanten Pflegedienstes meldete sich bei der Polizei, da Sie einen Termin bei einem Patienten vor Ort hatte, dieser sich jedoch auch nach mehrmaligem Läuten nicht meldete. Ein mitgeführter Hausschlüssel konnte ebenfalls nicht verwendet werden, da die Haustüre abgeschlossen war und der Schlüssel von innen steckte. Da der Verdacht einer Notlage des Bewohners nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Feuerwehr zur Türöffnung hinzugerufen. Nachdem die Haustüre dann geöffnet war, konnte der Bewohner leider nur noch leblos aufgefunden werden. Offensichtlich war er bereits über 24 Stunden zuvor verstorben.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 16.10.20 7.00 Uhr Seestraße Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In der Seestraße wurde die Auslösung eines Hausnotrufs gemeldet. Da kein Kontakt zu der Person hergestellt werden konnte, mußte von einem medizinischen Notfall ausgegangen werden und ein Zugang zur Wohnung durch die Feuerwehr hergestellt werden. Der Rettungsdienst konnte daraufhin die Person in der Wohnung, den Umständen entsprechend, ansprechbar antreffen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 26.08.20 10.45 Uhr Gewann Nollen Brandeinsatz

Der wurde Bauhof durch einen Spaziergänger über einen kleineren Böschungsbrand innerhalb eines umzäunten Gartengrundstücks informiert. Die Mitarbeiter fuhren unmittelbar nach dem Anruf mit einem  Wasserfaß zur Brandstelle. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr wurde dadurch das Feuer unter Kontrolle gehalten. Durch die an diesem Tag vorherrschenden starken Windböen wurde Asche und Glutreste von einer vermutlich Tags zuvor benutzten Feuerstelle über das Grundstück verteilt, welches das Gras aufgrund der vorherrschenden Trockenheit entzündete. Dank des mitgeführten Wassers im Feuerwehrfahrzeug konnte der Brand abgelöscht werden, bevor dieser die nahegelegenen Bäume am Waldrand erreichen konnte.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 18.08.20 18.59 Uhr K 1405 Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Göppingen zu einem Fahrzeugbrand außerorts auf der K1405 Richtung Maitis gerufen. Auf Höhe der Kreuzung zum Wäscherhof brannte beim Eintreffen der Feuerwehr ein Trator bereits in voller Ausdehnung. Ebenso standen aufgrund der vorherrschenden Trockenheit mehrere Quadratmeter Straßenböschung in Brand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehrkameraden konnte der mit Heu beladene Anhänger unversehrt gerettet werden und die in Flammen stehende Böschung rasch abgelöscht werden. Während der Löscharbeiten war die Kreisstraße nach Maitis vollständig gesperrt. Bilder

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 17.03.20 9.20 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Göppingen zu einer Ölspur alarmiert. Vermutlich durch einen technischen Defekt kam es zu einer Undichtigkeit an einem LKW mit Anhänger, der von Lorch kommend in Richtung Göppingen auf der B297 unterwegs war. Nach kurzer Überprüfung des innerörtlichen Teils der B297 und nach Rücksprache mit der Leitstelle, wurde das ganze Ausmaß des „Malheurs“ ersichtlich: Bereits am Muckensee in Lorch beginnend, erstreckte sich die z.T. bis zu 50cm breite Dieselspur durchgehend die Lorcher Steige entlang am Golfplatz Hetzenhof vobei, durch Wäschenbeuren bis zum Ortseingang nach Birenbach, wo schließlich der verursachende LKW und die Polizei standen. Alles in allem also eine Strecke von ca. 8km Länge. Aufgrund des einsetzenden Regens spitzte sich bei Einsatzbeginn die Lage noch etwas zu, da das Wasser den Schmierfilm vergrößerte und sich in der Folge mehrere kleinere Unfälle im Bereich der Lorcher Steige ereigneten. Deshalb entschied sich die Polizei, nach Rücksprache mit den sich ebenfalls im Einsatz befindlichen Lorcher Feuerwehrkameraden, für eine Vollsperrung der B297 von Lorch bis Wäschenbeuren. Über die jeweiligen Leitstellen der Feuerwehr wurden Fachfirmen für Verkehrsflächenreinigung hinzugezogen und die zuständigen Straßenmeistereien aus Schwäbisch Gmünd und Kirchheim, die für die betroffenen außerörtlichen Streckenabschnitte zuständig sind, informiert. Die innerörtlichen Bereiche wurden von den jeweiligen Feuerwehren gereinigt und mit Warntafeln versehen. Einsatzende für die Wäschenbeurener Wehr war gegen 11 Uhr. Die hinzugezogene Fachfirma hingegen war bis ca. 18 Uhr mit Reinigungsarbeiten beschäftigt.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 12.12.19 8.00 Uhr Lenglingen Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem Überlandhilfe-Einsatz nach Lenglingen alarmiert. Gemeldet wurde der Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesens mit Tieren in Gefahr. Zusammen mit den Feuerwehren aus Maitis, Hohenstaufen, Göppingen und Eislingen wurde der Einsatzort angefahren. Kurz nach Eintreffen von Florian Wäschenbeuren  konnte der Einsatz auf einen Traktorbrand in einer Maschinenhalle zurückgestuft werden und die sich noch auf der Anfahrt befindenden Fahrzeuge  ihre Einsatzfahrt abbrechen. Der Traktor wurde durch das Feuer im Motorraum stark in Mitleidenschaft gezogen, die Maschinenhalle blieb weitestgehend unversehrt. Die Feuerwehrkräfte aus Maitis, Lenglingen und Göppingen zogen den beschädigten Traktor im weiteren Verlauf mit Hilfe eines Schleppers ins Freie und übergaben im Anschluß den Einsatzort wieder an den Eigentümer, der bis zum Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpfte und so wohl  einen deutlich schlimmeren Brandverlauf verhindern konnte.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 6.12.19 20.00 Uhr Heubeundstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde in die Heubeundstraße gerufen. Anwohner wurden auf den Lärm eines Rauchwarnmelders aufmerksam. Nach Eintreffen der ersten Kräfte war von Außen weder Rauch noch Feuer erkennbar. Nachdem Zugang zur Wohnung gegeben war, konnte eine deutliche Verrauchung der Wohnung festgestellt werden. Mithilfe des Hochdrucklüfters wurden die Räumlichkeiten belüftet und der Rauch ins Freie abgeleitet werden. Ursächlich war ein holzbefeuerter Ofen in der Küche, bei welchem der Rauchabzug aus bisher nicht bekannten Gründen nicht ordnungsgemäß funktionierte. Der Bewohner war zu Einsatzbeginn nicht zu Hause, traf aber während des Einsatzesverlaufs zu Hause ein. Nach sorgfältiger Belüftung konnte die Wohnung wieder an den Bewohner übergeben werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 16.11.19 18.45 Uhr Bruckstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem Mehrfamilienhaus in die Bruckstraße gerufen. Bewohner wurden auf einen lärmenden Rauchwarnmelder in einer Wohnung aufmerksam und rochen Rauch im Treppenhaus woraufhin sie die Feuerwehr verständigten. Nach Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte zum Wohnungsinhaber nach mehrmaligem energischem Hämmern gegen die Wohnungstür Kontakt aufgenommen und schließlich die Wohnungstüre geöffnet werden. Die völlig verqualmte Wohnung wurde mit Hilfe des Hochdrucklüfters entraucht. Ursache der Rauchentwicklung war ein eingeschalteter Elektroherd mit dem außer Acht gelassenen Abendessen darauf. Der Wohnungsinhaber wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus verbracht.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 1.11.19 20.20 Uhr Brühlstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde von aufmerksamen Nachbarn in die Brühlstraße gerufen. Der Lärm eines Rauchwarnmelders in einer Wohnung im Obergeschoß hatte Ihre Aufmerksamkeit erregt. Zu diesem Zeitpunkt drang auch bereits schon sichtbar Brandrauch aus der Wohnung. Sofort nach Eintreffen der ersten Kräfte rückte ein Atemschutztrupp über das Treppenhaus zur Brandwohnung vor. Gleichzeitig dazu wurde an der Fassade eine Leiter in Stellung gebracht, um einen weiteren möglichen Rettungsweg vorzuhalten. Die Drehleiter aus Göppingen stellte Anleiterbereitschaft her und überwachte den Dachstuhl auf eine mögliche weitere Brandausbreitung. Für die Wasserversorgung der Drehleiter wurde eine längere Schlauchleitung von der Bahnhofstr. über die Wettegasse zur Brühlstr. aufgebaut. Da die Wohnungstür verschlossen war, mußte diese gewaltsam aufgebrochen werden und dichter, schwarzer Brandrauch quoll aus der Wohnung ins Treppenhaus, der mit Hilfe des Hochrucklüfters gezielt abgeleitet werden konnte. Ein kleiner Hund, der sich noch in der Wohnung befand, konnte über das offene Treppenhaus ins Freie entwischen. Die Absuche in der Brandwohnung ergab keine sich in der Wohnung befindende Personen. Das Feuer im Wohnzimmer war zügig unter Kontrolle und konnte zeitnah gelöscht werden. Vom inzwischen eingetroffenen Wohnungsinhaber kam noch die Info, daß sich im Dachgeschoß ein Kaninchen befindet. Dieses wurde von den eingesetzten Trupps kurze Zeit später aufgefunden und konnte ebenfalls ins Freie verbracht werden. Leider wurde durch das Feuer nicht nur das Wohnzimmer in Mitleidenschaft gezogen. Durch den starken Brandrauch wurde die gesamte Wohnung verrußt und damit, zumindest vorläufig, unbewohnbar. Noch am Abend mußte eine alternative Übernachtungsmöglichkeit für die Betroffenen gefunden werden. Brandursächlich könnte möglicherweise ein technischer Defekt sein. Dank des Rauchwarnmelders konnte der Brand frühzeitig entdeckt werden und deutlich Schlimmeres verhindert werden. Wäre das Feuer nur kurze Zeit später erst entdeckt worden, hätte es auf den Dachstuhl übergegriffen. In diesem Fall wäre wohl das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen worden. Als äußerst hilfreich stellte sich unser neues LF 10 mit seiner modernen Ausstattung heraus. Insbesondere die dort verlastete Wärmebildkamera trug bei ihrem ersten Einsatz einen unverzichtbaren Beitrag zur Einsatzbewältigung bei. Einsatzbilder

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 12.10.19 7.15 Uhr Luginsland Technische Hilfeleistung

Die Hilfe der Feuerwehr wurde vom Rettungsdienst zur technischen Hilfeleistung angefordert. Im Luginsland war eine Person in der Duschkabine gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten. Auch der Rettungsdienst sah keine Möglichkeit, die betroffene Person schonend aus Ihrer misslichen Lage zu befreien und forderte die Feuerwehr nach. Durch Demontage der Duschkabine war nach kurzer Zeit ein adäquater Zugang zum Patienten gegeben. Mit einem Bergetuch konnte die Person schließlich mit vereinten Kräften zum Rettungswagen verbracht und ins Krankenhaus transportiert werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 10.10.19 22.45 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde wegen einer kleineren Mineralölspur auf der B297 am Ortseingang aus Richtung Birenbach gerufen. Die Straße wurde mit Ölbindemittel abgekehrt und der betroffene Bereich mit Warnschildern abgesichert.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 20.08.19 8.15 Uhr Göppinger Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In der Göppinger Straße wurde eine bewusstlose Person in der Wohnung gemeldet. Da ein Zugang zur Wohnung nicht möglich war, wurde die Feuerwehr zur technischen Unterstützung hinzugerufen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 19.03.19 4.00 Uhr Lorcher Str. Brandeinsatz

Am frühen Dienstagmorgen gegen 4 Uhr war die Nacht für die Wäschenbeurener Feuerwehr abrupt zu Ende. Ein Hausbesitzer wurde zu diesem Zeitpunkt auf Brandgeruch aufmerksam und bemerkte daraufhin eine starke Hitzestrahlung am Kamin im 1. Obergeschoß. Diese war so intensiv, daß sich bereits die Tapete schwarz färbte. Sofort wurde per Telefon der Notruf abgesetzt. Nach Eintreffen der ersten Kräfte und kurzer Lageerkundung wurde die Wärmeentwicklung des gesamten Kamins über mehrere Stockwerke kontrolliert und auch ein Schornsteinfeger noch angefordert. Da sich im betroffenen Mauerwerk auch mehrere Holzbalken befanden und die Wandtemperatur im kritischen Bereich war, mußte diese schließlich aufgebrochen werden, um den Schwelbrand im Gebälk zu erreichen. Mehrere kokelnde Balkenstücke wurden mit der Motorsäge entfernt und ins Freie verbracht. Mit der Drehleiter aus Göppingen wurde der Kamin vom Dach aus mittels Kaminkehrerwerkzeug freigehalten. Hierfür war eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt  B297 von 4.15h bis ca. 6.15h nötig. Ein mitalarmierter Notarzt konnte wenig später die Einsatzstelle wieder verlassen, da es keine verletzten Personen gab. Ein Rettungswagen blieb jedoch aus Eigensicherungsgründen während des laufenden Einsatzes vor Ort. Ebenso zwei Streifenwagenbesatzungen, die mit Unterstützung der Feuerwehr für die Straßensperrung sorgten. Im einsetzenden morgentlichen Berufsverkehr kam es zu kilometerlangen Staus sowohl in Richtung Birenbach wie auch in Richtung Lorch. Der Pkw-Verkehr konnte zeitweise innerörtlich umgeleitet werden. Für den Schwerlastverkehr jedoch was dies nicht möglich. Bei der Bäckerei Kottmann bedanken wir uns für die Unterstützung während des Einsatzes.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 10.03.19 18.45 Uhr Lindenbronn Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde wegen eines umgestürzten Baums, der die Zufahrtsstraße nach Lindenbronn blockierte, alarmiert. Mit der Motorsäge wurde das Hindernis zerkleinert und von der der Fahrbahn entfernt.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 6.12.18 13.00 Uhr Heuhof Technische Hilfeleistung

Eine Person mußte wegen eines medizinischen Notfalls über den Balkon im 1. OG mittels Drehleiter zum Rettungsfahrzeug hinabgelassen werden

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 13.10.18 13.30 Uhr Waldspielplatz Brandeinsatz

Es wurde ein  kleiner Flächenbrand gemeldet und durch die Feuerwehr abgelöscht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 5.10.18 19.00 Uhr Göppinger Str. Brandeinsatz

Es wurde ein stark rauchender Schuttcontainer gemeldet

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 26.09.18 14.00 Uhr Bruckstr. Technische Hilfeleistung

Es wurde eine ca. 20m lange Mineralölspur gemeldet

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 8.09.18 21.45 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde erneut mit dem Alarmstichwort „Auslösung Brandmeldeanlage (BMA) Wäscherschloß“ von der Leitstelle Göppingen alarmiert. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs am Wäscherschloß konnte wiederum schnell Entwarnung gegeben werden. Die sich ebenfalls bereits auf der Anfahrt befindliche Drehleiter aus Lorch konnte auf halber Strecke wieder zurückbeordert werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 7.09.18 9.15 Uhr Geranienstr. Technische Hilfeleistung

Türöffnung da sich eine Person in einer Notlage befand

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 21.08.18 11.00 Uhr Welkartswiesen Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde in die Welkartswiesen gerufen. Ein Kleinkind hatte seine Aufsichtsperson aus Versehen ausgesperrt. Mithilfe der Feuerwehrkameraden konnte der Zutritt zum Haus rasch wieder hergestellt werden

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 16.08.18 10.45 Uhr Fliederweg Brandeinsatz

 

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 8.07.18 8.15 Uhr Lindenstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde in die Lindenstraße gerufen. Ein holzbefeuerter Wasserboiler im Bad entzündete in der Nähe liegende, brennbare Gegenstände. Mit Hilfe eines Nachbarn konnte zeitnah die Feuerwehr gerufen werden. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs hatte sich die Bewohnerin bereits über das Treppenhaus ins Freie begeben. Ein Atemschutztrupp drang über den stark verrauchten Flur ins Badezimmer im 1. OG vor und löschte die bereits in Brand geratene Badezimmertür und die Holzdecke ab. Im Anschluß wurde das Badezimmerfenster geöffnet, um mit dem Hochdrucklüfter den Brandrauch ins Freie zu leiten. Zum Abschluss kam noch ein Wassersauger zum Einsatz, der ca. 10 Liter Löschwasser vom Brandraum aufnahm.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 6.07.18 11.40 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde erneut mit dem Alarmstichwort „Auslösung Brandmeldeanlage (BMA) Wäscherschloß“ von der Leitstelle Göppingen alarmiert. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs am Wäscherschloß konnte wiederum schnell Entwarnung gegeben werden. Die sich ebenfalls bereits auf der Anfahrt befindliche Drehleiter aus Lorch konnte auf halber Strecke wieder zurückbeordert werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 28.06.18 9.00 Uhr K 1405 Technische Hilfeleistung

Die Leitstelle Göppingen meldete eine ca. 50cm breite und 100m lange Mineralölspur auf der K1405 in Richtung Maitis. Mit Ölbinder wurde die Straße abgekehrt und so das ausgelaufene Öl abgebunden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 20.06.18 9.40 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Die Polizei meldete eine ca. 400m lange Mineralölspur auf der B297 in Richtung Birenbach. Mit Ölbinder wurde die Straße abgekehrt und so das ausgelaufene Öl abgebunden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 15.06.18 12.00 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde mit dem Alarmstichwort „Auslösung Brandmeldeanlage Wäscherschloß“ von der Leitstelle Göppingen alarmiert. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs am Wäscherschloß konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Auf Grund eines technischen Defekts hatte ein Rauchwarnmelder der Anlage ausgelöst und automatisch die Feuerwehr alarmiert. Die sich ebenfalls bereits auf dem Weg befindliche anfahrende Drehleiter aus Lorch konnte auf halber Strecke wieder zurückbeordert werden. Der betreffende Melder wurde gereinigt und die Anlage im Anschluß wieder zurückgesetzt.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 11.06.18 18.45 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Keine 24 Stunden später wurde Die Feuerwehr erneut in die Lorcher Staße gerufen. Wieder war durch heftige Regenfälle derselbe Keller mitsamt Tiefgarage geflutet worden. Bereits auf der Anfahrt glich der Marktplatz mehr einem See mit Springbrunnen und die Lorcher Straße einem Sturzbach. Die Kanalisation konnte die Wassermassen nicht mehr fassen und drückte mehrere Gullydeckel auf der B297 aus ihren Halterungen. Fast im Minutentakt trafen im Gerätehaus weitere Notrufe über vollgelaufene Keller ein, so daß weitere Hilfe von den Kameraden aus Maitis angefordert wurde, die mit weiteren Tauchpumpen, Wassersaugern und Personal aushelfen konnten. Über Stunden hinweg wurden 18 Einsätze, darunter auch der Keller (Wasserstand ca. 1m) und die Fahrzeughalle der Feuerwehr, abgearbeitet. Einsatzbilder

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 10.06.18 19.15 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Ein weiteres Unwetter sorgte für den nächsten vollgelaufenen Keller in der Lorcher Straße. Mit Sandsäcken wurde das Eindringen von weiterem Wasser in den Keller verhindert und parallel hierzu mit Tauchpumpen und Wassersaugern das eingedrungene Wasser aus dem Keller nach draußen befördert.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 7.06.18 22.15 Uhr Hetzengasse Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde in die Hetzengasse gerufen. Durch den heftigen Platzregen drang Wasser direkt über einem Stromkasten in den Keller ein und mußte abgepumpt werden. Nach einer Stunde konnte die Einsatzstelle dem Hausbesitzer wieder übergeben werden

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 9.05.18 14.45 Uhr Goethestr. Technische Hilfeleistung

Eine Person in der Goethestraße hatte sich ausgeschlossen und ein Kleinkind befand sich alleine und unbeaufsichtigt in der Wohnung. Mithilfe einer tragbaren Leiter konnte über ein offenes Fenster im OG wieder Zugang zur Wohnung verschafft werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 27.04.18 8.00 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „hilflose Person in der Lorcher Straße, Türöffnung für Rettungsdienst“. Nachdem der Zugang zum Treppenhaus gegeben war, stellte sich den Kameraden nun die gut gesicherte Wohnungstür in den Weg. Durch Rufen und Klopfen war nun eine erste Konaktaufnahme zu der Wohnungsinhaberin möglich, während versucht wurde die Wohnungstür zu öffnen. Dies gelang jedoch nicht Zerstörungsfrei, da die Wohnungstüre abgeschlossen war und der Schlüssel von innen steckte. Der inzwischen eingetroffene Rettungsdienst übernahm dann die weitere medizinische Versorgung der Person.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 17.04.18 22.15 Uhr Maitiser Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. In der Maitiser Straße mußte eine Person aufgrund eines medizinischen Notfalls aus dem 1. OG eines Hauses zum Rettungswagen verbracht werden. Der Transport über das Treppenhaus war mit der Trage nicht möglich, weshalb die Feuerwehr zur technischen Unterstützung hinzugerufen wurde. Mit der Drehleiter konnte so über den Balkon eine schonende, patientengerechte Rettung erfolgen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 4.04.18 22.15 Uhr Heubeundstr. Brand

Die Feuerwehr wurde in die Heubeundstraße gerufen. Anwohner bemerkten eine stärkere Rauchentwicklung an einem Gebäude. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten Rauchschwaden, die durch ein geöffnetes Fenster drangen, wahrgenommen werden. Schnell stellte sich heraus, daß im 1. OG ein holzbefeuerter Ofen in der Küche die Ursache für die gemeldete Rauchentwicklung war. Die zu geringe Sogwirkung des Schornsteins beim Anfeuern des Holzofens drückte die Abgase in die Wohnung zurück und verqualmte in der Folge große Teile der Wohnung im OG. Der Bewohner wurde ins Freie gebeten und von einem ebenfalls hinzugerufenen Rettungsteam untersucht. Ein Trupp unter Atemschutz belüftete mit Hilfe des Hochdrucklüfters die Wohnung und sorgte so für eine Entrauchung der Räumlichkeiten.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 4.01.18 19.20 Uhr Bruckstr. Brand

Bereits 3 Tage später alarmierte die Leitstelle Göppingen die Feuerwehr erneut, dieses mal mit dem Alarmstichwort „Rauchwarnmelder hat ausgelöst“ und beorderte die Einsatzkräfte zu einem Mehrfamilienhaus in der Bruckstraße. Wohnungsnachbarn wurden auf den Lärm des Rauchwarnmelders in einer verschlossenen Wohnung aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Nach der gewaltsamen Öffnung der Wohnungstür durchsuchte ein Trupp unter Atemschutz die verrauchten Räumlichkeiten und konnte im Wohnzimmer eine bewusstseinseingetrübte Person auffinden und ins Freie verbringen. Dort wurde diese dem Rettungsdienst übergeben und ins Krankenhaus verbracht. Ursache des Einsatzes waren 2 im Backofen vergessene, völlig verkohlte Brötchen. Dank des Rauchwarnmelders und der aufmerksamen Nachbarn konnte so schlimmeres verhindert werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 1.01.18 0.06 Uhr Ökling Brand

Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle Göppingen mit dem Alarmstichwort „Heckenbrand“ alarmiert. Ein verirrter Feuerwerkskörper landete in einer Hecke Im Ökling und setzte diese in Brand. Aufgrund der vorherrschenden Witterungsverhältnisse und der raschen Reaktion von Anwohnern konnte das Feuer bis zum Eintreffen der Wehr bereits abgelöscht werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 21.10.17 17.15 Uhr Römerstraße Brand

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehr mit dem Stichwort „Brand in der Römerstraße“.  Dort war eine ölbefeuerte Heizungsanlage in Brand geraten und hatte schnell auf brennbare Gegenstände im Kellerraum übergegriffen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte bereits eine starke Rauchentwicklung bis ins Erdgeschoß wahrgenommen werden. Schnell konnte sich ein Atemschutztrupp über die offenstehende Kellertüre bis zum Heizraum vortasten und das Feuer nach kurzer Zeit mit einem C-Rohr löschen. Während dessen wurde auf der Terrasse der Hochdrucklüfter in Stellung gebracht, um das Kellergeschoß sowie den Wohnbereich im EG rauchfrei zu bekommen. Vom Feuer in Mitleidenschaft gezogene Gegenstände wurden ins Freie verbracht und abgelöscht.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 12.09.17 20.45 Uhr Kronengasse Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde von der Polizei um Amtshilfe gebeten. In der Kronengasse meldete eine Anruferin eine Notlage. Nach Eintreffen der ersten Polizeikräfte konnte durch die verschlossene Wohnung zwar Kontakt zu den Bewohnern aufgenommen werden, jedoch war ein öffnen der Wohnungstüre nicht möglich, so daß die Feuerwehr zur technischen Unterstützung hinzugerufen wurde. Nachdem die Wohnungstür geöffnet war, wurde eine Person vom ebenfalls anwesenden Rettungsdienst in eine Klinik verbracht.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 29.08.17 6.15 Uhr Bruckstraße Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle Göppingen zu einer Türöffnung in der Bruckstraße gerufen. Ein Anwohner hatte aus medizinischen Gründen telefonisch um Hilfe gebeten. Da es Ihm selbst nicht möglich war, die Wohnungstür zu öffnen, wurde diese von der Feuerwehr aufgehebelt und die Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 31.07.17 14.00 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle Göppingen alarmiert. Ein am Ortsausgang in Richtung Birenbach fahrender Pkw-Lenker überfuhr aus noch ungeklärter Ursache die Mittelinsel und entwurzelte dabei einen Baum. Infolge dessen wurde der Unterboden des Pkw’s beschädigt. Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr aufgefangen und abgebunden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 5.07.17 18.30 Uhr Lindenbronn Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zu einem Wasserrohrbruch in Lindenbronn gerufen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 26.06.17 9.30 Uhr Hockengasse Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zu einer Türöffnung in die Hockengasse gerufen, da eine Person vermisst wurde. Angehörige verständigten deshalb die Rettungskräfte. Im Garagenbereich konnte dann eine nicht ansprechbare, fast bewusstlose Person aufgefunden werden, die dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben wurde.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 19.05.17 18.00 Uhr K 1406 Technische Hilfeleistung

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Baum liegt auf Kreisstraße K1406“. Auf der Anfahrt zum Wäscherhof war jedoch kein Baum ersichtlich, der die Straße versperrte. Auf Nachfrage bei der Leitstelle stellte sich heraus, daß der Einsatzort auf der Zufahrtstraße nach Lindenbronn zu finden ist. An der sog. „Wäscherklinge“ (Kreuzungsbereich zur Ziegelhütte) war ein massiver Ast eines stattlichen Baumes abgebrochen und versperrte die Straße. Ein weiterer Teil des abgebrochenen Astes drohte ebenfalls noch abzustürzen und mußte ebenfalls mittels Motorsäge und Manpower zersägt und anschließend beiseite geräumt werden. Ein Holzgeländer wurde durch den herabgestürzten Ast ebenfalls beschädigt und muß nun in den kommenden Tagen wieder instandgesetzt werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 15.05.17 9.20 Uhr Sonderbachsee Personenrettung

Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle Göppingen mit dem Alarmstichwort „regungslose Person im Sonderbachsee“ alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs bestätigten sich dann die ersten schlimmen Befürchtungen; Im Sonderbachsee war eine leblos im Wasser treibende Person zu erkennen. Sofort sprang einer der Einsatzkräfte ins Wasser und zog die Person ans Ufer, wo wenige Augenblicke später, nachdem kein Puls und keine Atmung mehr festgestellt werden konnte, mit der Reanimation begonnen wurde. Mit dem kurze Zeit später eintreffenden Rettungsdienst wurde die Beatmung und Reanimation bis zum Eintreffen des Notarztes fortgeführt. Dieser konnte aber leider nur noch den Tod des 62-jährigen feststellen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Einsätze mit Todesopfern sind für die eingesetzten Kräfte nie leicht. In diesem Fall jedoch ist die Feuerwehr besonders betroffen, handelte es sich bei dem Verunfallten doch um ein jahrzehntelanges verdientes Mitglied aus den eigenen Reihen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 28.04.17 11.15 Uhr Oberdorfstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde in die Oberdorfstraße zu einem Schwelbrand gerufen. Hausbewohner bemerkten eine leichte Rauchentwicklung im Deckenbereich des Badezimmers und informierten den Hauseigentümer. Ein hinzugerufener Handwerker und Feuerwehrmann alarmierte daraufhin die Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Schwelbrand in Zwischendecke“. Nachdem kurze Zeit später die Feuerwehrkameraden vor Ort eintrafen, wurde mit der Öffnung der Decke bzw. der Fertigbauwand unter Zuhilfenahme von Brechstange und Motorsäge begonnen. Hierzu mussten mehrere Deckenpaneelen, Wandfließen sowie der Türrahmen entfernt werden. Glimmendes Holz und Isoliermaterial wurden währenddessen immer wieder mit der Kübelspritze abgelöscht. Brandursache war vermutlich ein Defekt an einer älteren Verteilerdose, die vor Jahrzehnten überfliest wurde.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 9.04.17 4.00 Uhr Kompostplatz Brandeinsatz

Bereits am Sonntagmorgen, 9.04.17 gegen 4 Uhr wurde die Wehr erneut alarmiert. Passanten meldeten der Leitstelle Göppingen ein Feuer auf dem örtlichen Kompostplatz. Bereits auf der Anfahrt konnte im nebligen Nachthimmel ein deutlicher Feuerschein aus Richtung Kompostplatz wahrgenommen werden. Während die ersten Löschmaßnahmen eingeleitet wurden, stand nach kurzer Absprache der anwesenden Führungskräfte das weitere Vorgehen fest. Zwei Kameraden mit landwirtschaftlichem Hintergrund wurden mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) nach Hause gefahren, um mit Ihren Güllefässern eine ausreichende Löschwasserversorgung an der Einsatzstelle zu gewährleisten. Zwei weitere Kameraden mit Zugriff auf Radlader wurden ebenfalls mit dem MTW zurückgefahren, damit der brennende Grünabfälle-Berg abgetragen und abgelöscht werden konnte. Das Löschgruppenfahrzeug LF 8 wurde zum Unterflurhydrant in der Bergstraße beordert, um eine Wasser-Füllstation für den Pendelverkehr von HLF 10/12 (1200 Liter) und den „landwirtschaftlichen Tanklöschfahrzeugen (5000 bzw. 2200 Liter)“ zur Einsatzstelle einzurichten. Leichte Probleme bereitete während des Einsatzes der immer dichter werdende Nebel, der kurz vor Sonnenaufgang seinen Höhepunkt erreichte. Zeitweise betrug die Sichtweite keine 10 Meter mehr und die Fahrzeugführer hatten Ihre liebe Mühe, bei Schrittgeschwindigkeit nicht von der Straße abzukommen. Um Zusammenstöße zu vermeiden, wurde eine Einbahnstraßen-Regelung vereinbart. Ortsauswärts über die Bergstraße, Ortseinwärts der landwirtschaftliche Weg parallel zur Bundesstraße. Um 9.30 Uhr konnte der Leitstelle das Einsatzende vermeldet werden. Im Einsatz befanden sich 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr (darunter 3 Atemschutztrupps), das HLF 10/12, das LF 8, das MTW, 2 Radlader und 2 Traktoren mit Güllefässern. Insgesamt wurden bei den Löscharbeiten ca. 50 000 Liter Wasser von der Bergstraße aus verfüllt, zum Kompostplatz transportiert und dort verbraucht.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 4.04.17 10.15 Uhr   Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zum Abbinden von ausgelaufenen Betriebsstoffen gerufen. Ein Lastkraftwagen hatte im ganzen nordwestlichen Teil von Wäschenbeuren aufgrund eines technischen Defekts Hydraulikflüssigkeit verloren, so dass sich die Abbinde-Maßnahme über mehrere Kilometer erstreckte. Zwei Stunden und 5 Säcke Ölbindemittel später konnte der Leitstelle Göppingen das Einsatzende vermeldet werden. Kurz darauf wurde das verwendete Bindemittel mit einer angeforderten Straßenkehrmaschine aufgenommen und entsorgt

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 10.02.17 17.00 Uhr Gaisrain Brandeinsatz

Am Freitag 10.02.2017 gegen 17 Uhr wird von aufmerksamen Passanten ein Brand im Vereinsheim des Musikvereins gemeldet. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle ist bereits von der Göppinger Straße aus eine starke Rauchentwicklung, die offensichtlich von der Gebäuderückseite ausgeht, zu erkennen. Durch die Martinshörner der anfahrenden Einsatzfahrzeuge werden auch zwei im Keller des Vereinsheim arbeitende Personen auf die brenzlige Situation aufmerksam und verlassen das Gebäude unbeschadet. Als der erste Angriffstrupp mit der Brandbekämpfung auf der Gebäuderückseite beginnt, stellt er überrascht fest, dass mit ersten Löschmaßnahmen bereits begonnen wurde. Ein Feuerwehrkamerad, der in der näheren Umgebung zu tun hatte, war ebenfalls auf das Feuer aufmerksam geworden und entfernte bereits mit Hilfe eines Gartenrechens die brennende Palette eines Regenwasser-Auffangbehälters von der Fassadenwand und verhinderte dadurch deutlich schlimmere Schäden. Durch den Angriffstrupp werden der bereits in Brand geratene Dachvorsprung und die Außenwand abgelöscht sowie verkohltes Dämmmaterial aus der Wand entfernt. Da sich auch eine große Menge Rauch im Gebäudeinneren entwickelt hatte, wird parallel zu den Löscharbeiten das Gebäudeinnere mit dem Hochdrucklüfter belüftet und die Räumlichkeiten von einem zweiten Atemschutztrupp auf weitere Brandherde überprüft. Im Nachgang wurden die Temperaturen am Dachgebälk und auf der innengelegenen Wandseite überwacht sowie eine ca. 7 Liter große Löschwasserlache mit dem Wassersauger entfernt, bevor die Einsatzstelle dem Musikverein wieder übergeben wurde. Alles in allem kann man wohl von Glück im Unglück sprechen. Wäre der Brand auch nur kurze Zeit später erst entdeckt worden, hätte das Feuer die Bühne erreicht und somit auf den gesamten Dachstuhl übergegriffen. Zur Brandursache hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 12.01.17 11.00 Uhr K 1405 Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde mit dem Stichwort „Fahrzeugbrand in der Wäscherhofstraße“  von der Leitstelle Göppingen alarmiert. Ein Pkw-Lenker auf der K1405 aus Richtung Maitis kommend bemerkte auf Höhe des Gewanns Asang Rauch, der aus dem Motorraum und der Lüftung seines Fahrzeugs quoll. Sofort lenkte er sein Fahrzeug auf den nahegelegenen Wanderparkplatz an der Kreuzung zum Wäscherhof und stieg aus dem Fahrzeug aus. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer erkannte die brenzlige Situation und unternahm bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits erste Löschmaßnahmen, indem er Schnee in den brennenden Motorraum warf, welcher das Feuer nach Eintreffen der Feuerwehr zum Erlöschen brachte. So konnten sich die Einsatzkräfte zeitnah mit dem Abbinden der ca. 400m langen Hydraulikölspur befassen, die bis zur Einmündung des Fahrwegs zum Gewann Altenberg reichte. Gegen Einsatzende wurde der Gefahrenbereich mit Warntafeln abgesichert und der Einsatz anschließend beendet.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 27.11.16 7.50 Uhr Kompostplatz Brandeinsatz

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehrkameraden mit dem Alarmstichwort „Brand auf dem Grünabfälle-Platz“.  Ein aufmerksamer Autofahrer hatte das Feuer mit starker Rauchentwicklung entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Bereits auf der Anfahrt war die Rauchsäule weithin sichtbar. Auch dieses Mal war Asche, in der sich noch glühende Kohlereste befanden, auf dem Kompostplatz entsorgt worden. Dank der nasskalten Witterung breitete sich das Feuer nur langsam aus. Da der Brandausbruch u.a. auch wegen der starken Rauchentwicklung rasch entdeckt und gemeldet wurde, konnte ein größeres Übergreifen der Flammen noch verhindert werden. Der brennende Teil wurde abgetragen und vorhandene Glutnester abgelöscht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 19.10.16 9.00 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „hilflose Person in der Lorcher Straße, Türöffnung für Rettungsdienst“. Nach Eintreffen vor dem Mehrfamilienhaus wurden von den Kameraden zuerst alle Klingeldrücker der im Gebäude befindlichen Wohnungen durchprobiert, in der Hoffnung, einer der anderen Wohnungsinhaber ist zuhause und betätigt den Türöffner der Haustüre. Leider war dies nicht der Fall und so galt es zuallererst die Haustüre zu überwunden. Nachdem dann der Zugang zum Treppenhaus gegeben war, stellte sich den Kameraden nun die gut gesicherte Wohnungstür in den Weg. Durch Rufen und Klopfen war nun eine erste Konaktaufnahme zu der Wohnungsinhaberin möglich, während versucht wurde die Wohnungstür zu öffnen, was nach kurzer Zeit wiederum aufs neue gelang. Der inzwischen eingetroffene Rettungsdienst übernahm dann die weitere medizinische Versorgung der Person

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 25.09.16 14.30 Uhr Oberdorfstr. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle Göppingen zur Amtshilfe des Rettungsdienstes in die Oberdorfstraße alarmiert. Der Rettungsdienst erhielt per automatischem Hausnotruf Kenntnis über einen medizinischen Notfall. Da die betreffende Person telefonisch nicht erreicht werden konnte, wurde die Rettungskette in Marsch versetzt. Parallel zum Rettungsdienst wurde die Feuerwehr zur Türöffnung mitalarmiert, da davon auszugehen war, daß sich die betreffende Person in einer hilflosen Lage befand. Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da die Person wohlauf angetroffen werden konnte. Ob es sich um einen technischen Defekt oder eine versehentlich unbemerkte Notmeldung handelte stand zum Einsatzzeitpunkt noch nicht fest

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 4.07.16 12.30 Uhr Kronengasse Brandeinsatz

Die Leitstelle Göppingen alarmierte die Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Brandmeldeanlage in der Kronengasse hat ausgelöst“. Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Lieferant hatte versehentlich den Feueralarm-Knopf gedrückt und somit die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Feuerwehr setzte die Anlage wieder in den Bereitschaftszustand zurück und informierte die Feuerwehrleitstelle, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hat

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 25.06.16 16.45 Uhr Fahrhalde Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde in das Gewann Fahrhalde gerufen. Dort war ein Baum über den landwirtschaftlichen Fahrweg gestürzt und blockierte die Durchfahrt. Der Baum wurde von der Feuerwehr im Bereich der Fahrwegbegrenzungen rechts und links mit der Motorsäge abgesägt und die abgetrennten Stammstücke an den Wegrand gerollt, um die Durchfahrtsmöglichkeit wieder herzustellen

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 4.06.16 12.30 Uhr Maiergasse Technische Hilfeleistung

Im Bereich Holunderweg / Maiergasse musste eine Ölspur beseitigt werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 29.05.16 21.50 Uhr Tulpenweg Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde infolge des vorherrschenden Starkregens in den Tulpenweg gerufen. Das Fallrohr einer Regenrinne konnte die Wassermassen infolge eines Rückstaus nicht mehr vollständig aufnehmen und führte zu einer kleineren Überschwemmung

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 22.05.16 23.00 Uhr Unterkirnek Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem Heckenbrand in Unterkirnek gerufen. Da die B 297 in Richtung Lorch wegen Sanierungsarbeiten z. Zt. gesperrt war und die Lorcher Wehr wegen der Umleitung längere Anfahrtswege hat, wurde während der Sanierungsarbeiten zusätzlich auch die Wäschenbeurener Wehr alarmiert, wenn es zu einem feuerwehrrelevanten Einsatz in Unterkirnek oder Oberkirnek kommt.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 8.05.16 14.00 Uhr K 1405 Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1405 in Richtung Maitis gerufen. Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit Brand und zwei schwerverletzten Personen. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stellte sich die vorgefundene Lage jedoch deutlich dramatischer dar. Am Unfallort, der sich ca. 200m vor der Einmündung zur alten Maitiser Straße befand, lagen zwei leblose Personen inmitten von Trümmerteilen auf der Fahrbahn, ein Motorrad stand in Vollbrand und ein stark beschädigter Pkw mit schwerverletztem Fahrer abseits der Fahrbahn in der Böschung. Nach kurzer Lageerkundung stellte sich heraus, dass für den 55-jährigen Motorradfahrer und seine 49-jährige Sozia keine Hilfe mehr möglich war, beiden verstarben wohl unmittelbar nach der Kollision mit dem Pkw. Der schwerverletzte 82-jährige Fahrzeuglenker wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt und anschließend ins Krankenhaus verbracht. Überhöhte Geschwindigkeit kann als Unfallursache wohl ausgeschlossen werden, beide Fahrzeuglenker waren zum Unfallzeitpunkt mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Zur Rekonstrukion des Unfallhergangs wurde von der Polizei ein Gutachter angefordert. Desweiteren befand sich auch ein Polizeihubschrauber zur Dokumentation der Unfallstelle im Einsatz.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 14.02.16 18.00 Uhr Mühlgasse Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde mit dem Alarmstichwort „Kellerbrand“ in die Mühlgasse gerufen. Ein Bewohner bemerkte eine starke Sichtbehinderung, die sich offensichtlich vom Keller aus rasch im Treppenhaus ausbreitete und setzte einen Notruf ab. Nach Eintreffen der Feuerwehr und Erkundung durch einen Trupp unter Atemschutz stellte sich die Sichtbehinderung als heißer Wasserdampf heraus, der vermutlich aufgrund eines technischen Defekts aus dem Heizraum im Keller entwich. Die Heizungsanlage wurde abgeschaltet und die betroffenen Räumlichkeiten belüftet. Nachdem einige Zeit später kein Wasserdampf mehr entwich, konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 6.01.16 22.25 Uhr Hetzengasse Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde wiederum zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert. In der Hetzengasse benötigte eine Person im Dachgeschoß medizinische Hilfe. Da ein Transport über das Treppenhaus aufgrund der Enge nicht möglich war, mußte die Person über das Fenster im Dachgeschoß mittels Drehleiter zum Krankenwagen verbracht werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 31.12.15 20.35 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert. In der Lorcher Straße war eine Person in der Wohnung gestürzt und meldete per Telefon-Notruf die Notlage. Der Rettungsdienst forderte daraufhin die Hilfe der Feuerwehr an, da nicht klar war, ob die Haustüre aus eigener Kraft geöffnet werden kann.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 19.11.15 14.56 Uhr Bergstr. Birenbach Brandeinsatz

Nachdem die Einsatzfahrzeuge eine knappe Stunde in der Fahrzeughalle gestanden hatten, trafen sich die Feuerwehrkameraden bereits um 14.56 Uhr wieder. Diesmal forderte die Birenbacher Feuerwehr Unterstützung durch Atemschutzgeräteträger bei einem Brand in der Bergstraße an. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung war eine effektive Brandbekämpfung nur unter Atemschutz möglich. Da sich der Brand in der Zwischendecke des Anbaus weiter ausbreitete, mußte diese mit der Motorsäge zum Teil geöffnet werden. Während der Brandbekämpfung waren insgesamt ca. 15 Atemschutz-Trupps der Feuerwehren Birenbach, Rechberghausen, Göppingen und Wäschenbeuren im Einsatz.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 19.11.15 13.31 Uhr Kompostplatz Brandeinsatz

Bereits zwei Tage später war die einsatzfreie Zeit der Feuerwehrkameraden mit dem Alarmstichwort „Brand auf dem Grünabfälle-Platz“  wieder zu Ende.  Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung weithin sichtbar. Zum wiederholten mal wurde Asche, in der sich noch heiße Kohlereste befanden, auf dem Kompostplatz entsorgt. Durch die vorherrschenden Winde an diesem Tag glühten diese wieder auf und entzündeten rasch den Komposthaufen. Da der Brandausbruch rasch entdeckt und gemeldet wurde, konnte ein größeres Übergreifen der Flammen noch verhindert werden. Der brennende Teil wurde abgetragen und noch vorhandene Glutnester wurden abgelöscht.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 17.11.15 16.14 Uhr Bruckstraße Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde erneut zum Einsatz gerufen. Die Polizei bat vorsorglich um Amtshilfe bei einer Türöffnung, da eine Person vermisst wurde. Nach mehreren Telefonaten konnte der Vermisste jedoch telefonisch erreicht und Entwarnung gegeben werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 17.11.15 13.33 Uhr Oberdorfstr. Technische Hilfeleistung

Ein Heizöl-Lieferant hatte den Auftrag, einen Erdtank zu befüllen. Nachdem er den Domschacht geöffnet hatte, stellte er fest, daß sich darunter eine rötlich schimmernde ölige Flüssigkeit um den Einfüllstutzen herum gebildet hatte. Die Feuerwehr wurde von der Leitstelle mit dem Alarmstichwort „Leckage an Heizöltank in der Oberdorfstraße, Heizöl versickert in Erdreich“ alarmiert. Zeitgleich wurde auch das Umweltamt über den Einsatz informiert. Nach Eintreffen der ersten Kräfte wurden ca. 15 Liter Heizöl-Wassergemisch aus dem eingefassten Domschacht abgeschöpft und der restliche Schlamm mit saugfähigen Einwegtüchern aufgenommen. Im Anschluß wurde die Einsatzstelle an einen in der Zwischenzeit eingetroffenen Mitarbeiter des Umweltamtes übergeben.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 18.10.15 18.00 Uhr Friedr.-v.-Büren-Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde erneut mit dem Alarmstichwort „ Türöffnung in der Friedrich-von-Büren-Str., vermutlich hilflose Person in der Wohnung“ alarmiert. Nachdem eine Betreuerin erneut vergeblich versucht hatte, sich an der Wohnungstür durch Klingeln und Klopfen bemerkbar zu machen und wiederum auf der Innenseite der Wohnungstür der Schlüssel steckte, war der Zutritt zur Wohnung erneut nicht möglich. Leider konnte dieses mal auf ein gewaltsames Öffnen der Türe NICHT verzichtet werden, da auch nach Eintreffen der Feuerwehr keine Kontaktaufnahme möglich war. Durch die Zerstörung eines Glassegments in der Wohnungstür konnte der auf der Innenseite der Tür steckende Schlüssel erreicht und die Wohnungstür mit minimalem Schaden geöffnet werden. Kurz darauf konnte der Wohnungsinhaber, der sich in einer medizinischen Notlage befand, aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Person ins Krankenhaus verbracht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 11.10.15 11.15 Uhr Lorcher Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall (nähe Friedhof ) gerufen. Infolge des Unfalls liefen aus den beschädigten Fahrzeugen Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr aufgefangen werden mußten

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 21.09.15 8.50 Uhr Friedr.-v.- Büren-Str. Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wurde mit dem Alarmstichwort „ Türöffnung in der Friedrich-von-Büren-Str., vermutlich hilflose Person in der Wohnung“ alarmiert. Nachdem sich eine allein in der Wohnung lebende Person nicht  zu einem vereinbarten Zeitpunkt gemeldet hatte, wurde mit einem Zweitschlüssel versucht, die Wohnungstür zu öffnen. Da auf der Innenseite der Wohnungstür jedoch der Schlüssel steckte, war ein Zutritt zu Wohnung nicht möglich. Gleichzeitig bedeutete dies, daß sich die Person in der Wohnung aufhalten mußte. Da jedoch auch mit rufen und klopfen keine Kontaktaufnahme möglich war, wurde die Feuerwehr hinzugezogen, um die Wohnungstür zu öffnen. Nach Eintreffen der Feuerwehr und kurzer Lagesondierung konnte auf ein gewaltsames Öffnen der Türe verzichtet werden, da der Bewohner infolge des Geräuschpegels im Treppenhaus aufwachte und die Tür selbständig öffnete.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 4.08.15 19.00 Uhr Hauptstr. Birenbach Brandeinsatz

Wäschenbeurener Feuerwehr unterstützt die Kameraden aus Birenbach bei Kellerbrand in 17 Familienhaus Einsatzbericht der Birenbacher Kameraden (Einsatz Nr. 13)

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 16.07.15 12.32 Uhr Seestr. Brandeinsatz

Vermutlich wegen einer achtlos entsorgten Zigarettenkippe im Kreuzungsbereich Seestraße/Urweg geriet ein Wassereinlauf (Gully) in Brand, in dessen Schmutzkorb sich brennbare Biomasse befand. Aufgrund der Hitze der vergangenen Tage war dieses äußerst ausgetrocknet, so daß nur noch der sprichwörtliche Funke fehlte. Aufmerksame Anwohner alarmierten die Feuerwehr und leiteten bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits erste Löschmaßnahmen ein.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 14.07.15 20.10 Uhr Bergstr. Brandeinsatz

Die Feuerwehr wurde zu einem brennenden Fahrzeug in der Bergstraße gerufen. Aus noch unbekannter Ursache war der Motorraum eines in der Einfahrt abgestellten PKWs in Brand geraten. Nach Eintreffen der Feuerwehr konnte der Brand rasch abgelöscht werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 7.05.15 23.00 Uhr Schubertstr. Technische Hilfeleistung

Ein Anrufer nimmt einen stechenden Geruch im Keller seines Wohnhauses in der Schubartstraße wahr. Erste Belüftungsmaßnahmen wurden bereits durch den Hausherrn vorgenommen. Da die Ursache des Geruchs schnell feststand, war der Einsatz zeitnah abgearbeitet. Da sich ein Hausbewohner nach dem Einatmen der Dämpfe unwohl fühlte, wurde er der Besatzung eines ebenfalls herbeigerufenen RTW’s übergeben.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 14.04.15 16.45 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr wird zum Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe alarmiert. Ein LKW verlor diese aufgrund einer Undichtigkeit auf der B 297 im Bereich Hetzenhof. Die Kameraden entfernten die Flüssigkeiten mittels Ölbindemittel von der Fahrbahn.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 6.02.15 0.50 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

Kastenwagen überschlägt sich Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 23.08.14 12.56 Uhr Manfred-Wörner-Platz Technische Hilfeleistung

Gaswarnmelder löst aus

Die Feuerwehr wurde zu einem Technikraum im Untergeschoß eines Gebäudes am Manfred-Wörner-Platz gerufen. Ein dort installierter Gaswarnmelder hatte ausgelöst. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits erste Maßnahmen zur Be- und Entlüftung des betroffenen Raumes getroffen worden. Ein Trupp ausgerüstet mit Atemschutzgeräten wurde in den Technikraum beordert, um die Lüftungsmaßnahme zu überwachen. Nachdem die Ursache für den Austritt des farb- und geruchlosen Gases feststand und die Sauerstoffkonzentration in dem betroffenen Raum wieder Normalwerte angenommen hatte, konnte der Einsatz beendet werden.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 19.01.14 16.30 Uhr Gewann Reute Brandeinsatz
 
Reisighaufen im Wald brennt. Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 16.12.13 13.15 Uhr Siedlungsstraße Technische Hilfeleistung
 
Amtshilfe für die Polizei: Türöffnung da ein Anwohner seit Tagen nicht mehr gesehen wurde. Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 7.12.13   Wettegasse Technische Hilfeleistung
 
Keller in einem Mehrfamilienhaus steht unter Wasser. Das Wasser wurde mit Hilfe von 3 Wassersaugern aus dem Keller entfernt.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 30.10.13 19.45 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung
 
Am Mittwoch, 30.10.13 gegen 19.45 Uhr verlor ein PKW älteren Baujahrs auf der B297 aufgrund eines technischen Defekts Motoröl und blieb schließlich mit Motorschaden in der Nähe des Bauhofs der Gemeinde liegen. Die Feuerwehr kehrte die ca. 300m lange Ölspur ab und sicherte den betroffenen Straßenabschnitt mit Warntafeln ab.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 23.10.13 9.45 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung
 
LKW-Unfall auf der B 297 Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 20.09.13 19.55 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz
 
Rauch löst Brandmeldeanlage aus Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 21.07.13 18.00 Uhr K 1405 Brandeinsatz
 
Unbekannter zündet Prospektstapel an Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 16.07.13 23.00 Uhr Kronengasse Brandeinsatz
 
Brandmeldeanlage Kardinal-Kasper-Haus löst aus Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 22.03.13 20.23 Uhr Oberdorfstraße Brandeinsatz
 
Kaminbrand in der Oberdorfstraße Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 10.12.12 14.35 Uhr K 1405 Brandeinsatz
 
Ausgelaufene Flüssigkeit auf der Kreisstraße K 1405 beseitigen

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 29.09.12 7.35 Uhr Oberdorfstraße Brandeinsatz
 
Gasflaschenbrand Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 28.09.12 15.40 Uhr Urweg / B 297 Technische Hilfeleistung
 
ca. 600m lange Ölspur durch aufgerissene Pkw-Ölwanne beseitigt Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 27.09.12 18.14 Uhr Bahnhofstraße Technische Hilfeleistung
 
Größerer Ast blockiert die Straße Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 12.08.12 17.40 Uhr Kompostplatz Brandeinsatz
 
Brennender Komposthaufen auf dem Grünabfälleplatz der Gemeinde

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 13.07.12 17.18 Uhr B 297 Brandeinsatz
 
Ausgelaufene Betriebsstoffe entlang der B 297 beseitigen (2,4 km)

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 20.06.12 17.15 Uhr B 297 / K 1405 Technische Hilfeleistung
 
Beseitigen einer Mineralölspur auf der B 297 / K 1405

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 18.06.12 22.30 Uhr Lindenstraße Technische Hilfeleistung
 
Unterstützung des DRK bei Patiententransport durch ein Treppenhaus

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 29.05.12 11.45 Uhr Oberdorfstraße Technische Hilfeleistung
 
Abbinden von Pflanzenfett-Rückständen im Bereich Oberdorfstr./Mühlgasse

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 18.03.12 5.15 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz
 
Brandmeldeanlage (BMA) im Wäscherschloß alarmiert die Feuerwehr

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 14.03.12 14.20 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz
 
Brandmeldeanlage (BMA) im Wäscherschloß alarmiert die Feuerwehr

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 1.01.12 18.55 Uhr Wäscherschloß Brandeinsatz
 
Brandmeldeanlage (BMA) im Wäscherschloß alarmiert die Feuerwehr Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 31.12.11 6.50 Uhr Breiter Weg Technische Hilfeleistung
 
Türöffnung, ein Hausnotruf wurde ausgelöst. Zugang zum Patienten für Rettungsdienst schaffen / gewährleisten.

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 18.11.11 15.30 Uhr Urweg Brandeinsatz
 
Heftige Rauchentwicklung in Wohnung Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 2.11.11 16.20 Uhr Hetzengasse Technische Hilfeleistung
 
Türöffnung, ein Kleinkind hatte sich versehentlich in ein Zimmer eingeschlossen

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 14.09.11 17.30 Uhr Pipeline Brandeinsatz
 
Kreisweite Alarmübung der Fernleitungs-Betreibergesellschaft (FBG) Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 25.07.11   Bürenhalle Sicherheitswachdienst
 
Veranstaltung Schloß Filseck

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 2.07.11   Bürenhalle Sicherheitswachdienst
 
Abi 2011-Feier

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 1.07.11 14.56 Uhr Wäscherhofstr. Brandeinsatz
 
"Schmorbraten" löst Feuerwehreinsatz aus Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 13.06.11   Pfingstmarkt Technische Hilfeleistung
 
Verkehrsregelung im Rahmen des Pfingstmarkts

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 1.03.11   B 297 Technische Hilfeleistung
 
Mineralölspur beseitigen

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 25.02.11 10.55 Uhr K 1405 Technische Hilfeleistung
 
Mineralölspur im Bereich Wäscherhofstraße (K 1405) / Im Gewerbegebiet beseitigt

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 15.02.11 14.30 Uhr Lindenbronn Technische Hilfeleistung
 
Katze mit Steckleiter von Dachstuhlpodest heruntergeholt

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 9.01.11 22.15 Uhr Gartenlaube Brandeinsatz
 
Gartenlaube wird Raub der Flammen Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 17.11.10 16.50 Uhr Feldscheuer Brandeinsatz
 
Fehlalarm brennende Feldscheuer Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 20.10.10 14.45 Uhr Schulstraße Brandeinsatz
 
Schmorbrand in der Schulstraße Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 4.10.10 14.55 Uhr K 1405 Technische Hilfeleistung
 
Verkehrsunfall auf der Kreisstraße K 1405 Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 24.09.10 10.00 Uhr Gewerbegebiet Technische Hilfeleistung
 
Ölspur beseitigt

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 18.08.10 13.52 Uhr Kronengasse Brandeinsatz
 
Brandmeldeanlage hat ausgelöst Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 4.07.10 23.30 Uhr Im Gaisrain Technische Hilfeleistung
 
Ausgelaufenen Kraftstoff abgebunden Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 31.05.10 5.15 Uhr Im Gaisrain Technische Hilfeleistung
 
Umgestürzter Baum blockiert Straße Einsatzbericht

 

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 9.05.10 11.25 Uhr Lindenstraße Brandeinsatz

 

 

 

 

 

                      Pkw-Motorraum fängt Feuer Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 19.04.10 18.30 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Ausgelaufener Dieselkraftstoff auf B 297 Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 25.03.10 14.56 Uhr Kompostplatz Brandeinsatz

 

 

 

 

 

                      Brand auf dem Kompostplatz Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 1.02.10 13.50 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Befreiung einer eingeklemmten Person nach Verkehrsunfall Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Donnerstag 26.11.09   Wasserturm Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Herstellen einer Notwasserversorgung für den Wasserturm wegen eines Rohrbruchs an der Einspeiseleitung

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 31.10.09 10.49 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Beseitigung einer ca. 3,5 km langen Ölspur auf der B 297 Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 21.10.09   Kompostplatz Brandeinsatz

 

 

 

 

 

                      Löschen eines Kleinfeuers am Grünabfälle - Platz der Gemeinde

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 23.09.09 9.19 Uhr B 297 Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Verkehrsunfall B 297 Ortsausgang Birenbach - eingeklemmte Person - Einsatzbericht

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 20.07.09   Bachstraße Brandeinsatz

 

 

 

 

 

                      Küchenbrand detaillierter Einsatzbericht

                     

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Mittwoch 10.06.09   B 297 Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Beseitigung einer ca. 700 m langen Ölspur auf der B 297

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 10.05.09     Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Wasserbeseitigung aus Keller nach Unwetter

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Montag 27.04.09     Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Unterstützung des DRK beim Patiententransport aus der Wohnung zum Rettungswagen

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 28.03.09   Wäscherschloss Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

                      Binden und Beseitigen von ausgelaufenem Öl

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 16.12.08 12.07 Uhr Rechbergstraße Türöffnung

 

 

 

 

 

Alarmierung durch die Leitstelle Göppingen mit Alarmstichwort "Auslösung Hausnotruf in der  Rechbergstraße - Bewohner meldet sich nicht - Haustüröffnung für den Rettungsdienst"

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Dienstag 5.08.08   Gaisrain Brandeinsatz

 

 

 

 

 

                      Alarmierung durch die Leitstelle Göppingen mit Alarmstichwort "Brandeinsatz - brennendes
                      Gartenhaus im Gaisrain"

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 28.06.08   Bürenhalle Sicherheitswachdienst

 

 

 

 

 

                      Sicherheitswachdienst in der Bürenhalle anlässlich einer Abi - Feier

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Freitag 13.06.08   Ziegelhütteweg Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 31.05.08   Heuhofstraße Technische Hilfeleistung

 

 

 

 

 

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Samstag 1.03.08   B 297 Technische Hilfeleistung
Samstag 1.03.08     Technische Hilfeleistung

Samstag

1.03.08

 

 

Technische Hilfeleistung

                      "Gefahrenabwehr - umgestürzten Baum auf Bundesstraße (B 297) entfernen"
                      "Gefahrenabwehr - Scheunentor droht umzustürzen"
                      "Gefahrenabwehr - aus Verankerung gerissene Photovoltaikmodule sichern" ( alles Sturmtief Emma )

 

Tag Datum Alarmierung Einsatzort Ereignis
Sonntag 20.01.08   Kompostplatz Brandeinsatz